Cookies, mal gesund aber lecker - Cookies this time healthy but yummy

Cookies sind glaub ich eine Sache, die jeder liebt. Egal ob Chocolate Chip Cookie oder White Chocolate Cookie. Es ist vollkommen egal welche Geschmacksrichtung, sie sind einfach ein Traum. Doch wie alle leckeren Sache sind Cookies meistens sehr ungesund. Ist ja immer dieselbe Leier, was lecker schmeckt und was du am liebsten ständig in sich hinein stopfen würdest, ist nicht gerade gut für deinen Körper. Also was nun? 

*Cookies are something everyone loves, it doesn't matter if they are Chocolate Chip cookies or White Chocolate Cookies. Whatever, they are a dream. But it would be really unlikely if they would be healthy. Because like always all stuff which tastes yummy really loves your hips.
 So what?


Ein Glück gibt es das liebe Internet, was ein sehr einfaches Rezept ausgespuckt hat für GESUNDE Cookies. Unglaublich oder? Das muss ich ausprobieren. Und da ich mich heute sowieso auf ein Picknick mit einer Freundin treffen wollte, war die Gelegenheit perfekt.

Mein Gastpapa hat noch skeptisch geguckt als ich ihm von meinem neuen Back-Experiment erzählt habe, aber die Tatsache, dass kein einziger Cookie übrig geblieben ist für ihn zu kosten, spricht wohl für sich. 

*Thanks God, there is the Internet with plenty of answers when you search for 'healthy cookies'. Isn't it unbelieveable?! I had to try them and which occassion is better than meeting with a lovely friend for picnic?

My hostdad was a bit sceptical about my new baking-adventure but well, there weren't any left to taste so I guess this says enough.


Aber jetzt zu den wichtigen Sachen, die Zutaten:
2 reife Bananen
1 Tasse Haferflocken
1 großer Löffel Peanut-Butter
1/2 Tasse Chocolate Chips (egal ob weiße, bittere oder Milchschokolade)

Die Haferflocken am besten in einen Mixer geben, damit sie schön klein gehackt werden. Jedoch Vorsicht: Wir wollen ja kein Erdnussmehl. 
Dazu gebt ihr dann einfach die 2 klein geschnippelten Bananen und einen großen Löffel Peanut-Butter, auch hier ist es egal ob ihr die cremige oder knusprige nehmt. Hauptsache es schmeckt.
Zum hebt ihr mit einem Löffel die Schokoladen Chips unter, je nachdem wie schokoladig ihr es möchtet, könnt ihr natürlich mehr oder weniger nehmen.

*Let's talk about the important stuff, the recipe:
2 ripe bananas
1 cup rolled oats
1 spoonful peanut-butter
1/2 cup chocolate chipe (doesn't matter if it is white, dark or milk chocolate)

You give the oats into a blender but be carefull, don't use the blender to long because you don't to have oats flour. After that you cut the bananas and put it to the oats. Than you add the Penaut butter. by the way you can use cream or crunchy one. Last but not least you add the chocolate chips with a spoon.

Nun wäre der Idealfall, wenn ihr den Teig in kleine Kugeln formt und dann mit in wenig Abstand auf das Backblech legt und anschließend mit der flachen Hand platt drückt. Wer das hinkriegt Hut ab, ich hab mich da angestellt, wie der erste Mensch. Überall war der Teig nur nicht auf dem Blech. Kleine Kügelchen? Matschepampe wär wohl treffender. Aber wozu hat ein schlauer Mensch Löffel erfunden? Damit geht's auch. Einfach mit ganz viel Liebe auf das Blech klatschen. 
Und dann nix wie ab damit in den Ofen, bei 180° C für ca 15- 20 Minuten. 
Dann sehen sie noch etwas unfertig aus, sind aber bereit den Ofen zu verlassen und auszukühlen. Sie sind dann innen noch schön weich und eben wie man sich das so vorstellt. 

*In ideal case you form little balls out of the dough and put them on the baking sheet. But yeahhh, hands down for them who are able to do that. I acted like a monkey, seriously. The dough were everywhere but on the baking sheet. But someone invented spoons (thank you, guy!) so use one.
Than you put the tray into the oven, which you preheated to 180°C before, for 15-20 minutes. Maybe the look a bit unready but that is okay, they ARE READY. Trust me.


Am besten lasst ihr sie ein bisschen auskühlen aber dann können sie endlich in den Mund wandern.
 Yummy *-*

*Cool them down and them just eat them! Enjoy. They are so yummy.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen